Währungs-Devisenhandel für jeden

Seit einige Jahren ist es auch für Privatpersonen möglich, auf eigene Rechnung Forex, Fx – Geschäfte abzuwickeln. Seit einiger Zeit gibt es eine Vielzahl von Brokern (Vermittler zwischen Verkäufern und Käufern), die Ihre Dienstleistungen anbieten.

Als Forex (Foreign Exchange market, FX Market, aber auch Devisenmarkt und Währungsmarkt) bezeichnet man den globalen Markt, auf dem Währungen (bzw. auf Währungen laufende Forderungen, das heisst so genannte Devisen) weltweit gehandelt werden. Der durchschnittliche tägliche Umsatz dieser Geschäfte liegt bei ca. zwei bis drei Billionen US-Dollar. Damit ist der Devisenmarkt der grösste Markt der Welt. Der Forex Handel ist liquide, es findet sich zu jeder Zeit ein Handelspartner, mit dem Wochentags 24 Stunden gehandelt werden kann. Dadurch kann jederzeit eine Position eingegangen werden und der Auftrag wird in kürzester Zeit ausgeführt.

Forex ist aber keineswegs eine Börse. Vielmehr wird der komplexe Handel über ein Netz von Banken abgewickelt, den sogenannten Interbankenmarkt (Interbank Trading System). Durch diesen Interbankenmarkt bilden Sich Tauschverhältnisse, eine Währung wird in einer anderen ausgedrückt und so werden Wechselkurse ermittelt. Am Forex Markt ist es nicht möglich nur eine Währung zu kaufen, sondern man tauscht eine Währung gegen eine andere (so genannte Währungspaare).

Am Forex Markt kann man nicht nur mit seinem eigenen Kapital traden. Durch den Einsatz von Hebeln und die Ausnutzung dieser Hebeleffekte ist es möglich bis zum 200 fachen des Kapitals zu traden. Durch diese Hebel kann man schnell hohe Gewinne erzielen, aber auch erhebliche Verluste. Um Hebel nutzen zu können muss mindestens die Margin auf den Konto des Forex Broker hinterlegt sein. So sind, um auf den Forex Markt 100.000 US-Dollar zu bewegen, bei 1 % Margin, lediglich 1.000 US-Dollar Sicherheitsleistung notwendig. Die Margin muss aber erhöht werden, sobald die Position zu stark ins Minus gerät. Wenn nicht wird die Position vom Forex Broker automatisch geschlossen

Wie ist es nun aber möglich das Risiko von Fehlentscheidungen zu minimieren, egal ob unerfahrener oder professioneller Marktteilnehmer, um das eingesetztes Kapital beständig zu vermehren?